„Über eine Schublade die nicht ...

von MusicArtSchool (Kommentare: 0)

Über eine Schublade die nicht beim Lernen hilft! ... ein Gespräch mit dem kolumbianischen Gitarristen Andrés Romero!

 

MAS: Hi Andrés, schön dich und deine Gitarren hier an der MusicArtSchool in Erfurt begrüßen zu dürfen. Was war deine erste bewusste Begegnung mit Musik und was hat dich da geprägt?

Andrés: Seit ich klein war, hat mich Musik begleitet. Ich erinnere mich immer noch gerne an die Musikbands in meiner Schule in Bogota. Hier spielten wir indianische und traditionelle lateinamerikanische Musik mit Flöte, Marimba und Gitarre.

MAS: Hattest du selbst Unterricht und wer war für dich als Lehrer wichtig?

Andrés: Oh ja, ich hatte einige sehr unterschiedliche Lehrer. Das waren einige klassisch geprägte Techniker, bis hin zu wahren Jazz - und Rockgrößen. Zu nennen wären hier unbedingt der Kurt Rosenwinkel und der Juan Pablo Tobon. Später studierte ich dann E-Gitarre an der Universität in Bogota. Im Moment studiere ich Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik in Weimar.

MAS: Andrés, bitte erzähl uns etwas über den Gegensatz von Spaß am Spielen und     Perfektion!

Andrés: In meinem bisherigen musikalischen Werdegang habe ich erkannt, dass es keine Perfektion gibt! Kurz gesagt, der Ausdruck von Kunst, der musikalische Ausdruck, ist wichtiger als ein Instrument perfekt zu spielen.

Wenn Du lernen möchtest ein Instrument aus perfektionistischen Gründen zu spielen, fällst Du in eine Schublade, die nicht beim Lernen nicht hilft. Genieße den Lernprozess, deine Momente mit dem Instrument! Schon da beginnt die Musik zu spielen! Have Fun!

MAS: Was war dein ungewöhnlichstes Konzert?

Andrés: In 2016 leitete ich ein Popband und spielte eine Reihe von Konzerten für das   kolumbianische Kultusministerium. An einem Tag spielten wir in einem kleinen Club. Es waren nur 10 Leute im Publikum und sie wollten Metal hören. Es war wie im Blues Brothers Film. Das war die längste Stunde meines Lebens.

MAS: Mit welchem Musiker oder welcher Band würdest du gerne spielen?

Andrés: Ich würde gerne viele Künstler begleiten. Einer meiner Favoriten wäre die Gitarrenlegende Joe Pass. Liebend gerne würde ich auch mit ACDC, Jimmy Hendrix und George Benson jammen.

MAS: Was sind deine aktuellen Projekte und bevorstehenden Konzerte?

Andrés: Zurzeit probe ich mit einem Trio der Musikhochschule Weimar für Konzerte in 2021. Es besteht aus Posaune, einem elektrischen Kontrabass und mir an der  elektroakustischen Gitarre. Unter anderem werden wir auf der BUGA spielen.

Mit einer traditionellen lateinamerikanischen Band aus Jena haben wir für dieses Jahr verschiedene Termine gebucht.

Mit einem Sänger aus Puerto Rico ist für dieses Jahr eine Europatournee und eine Studioaufnahme geplant.

MAS: Danke Dir Andrés! Wir wünschen dir einen guten Start an der MusicArtSchool in Erfurt! Hast du vielleicht noch ein besonderes Motto für unsere Schüler und Schülerinnen?

Andrés: Musikalische Hingabe kann mehr als Talent! Have Fun!

 

Andrés Romero unterrichtet an der MusicArtSchool Gitarre, E-Gitarre und Ukulele!



Zurück

Einen Kommentar schreiben